Veröffentlicht: „Erzählen als hegemoniale Praxis: Ein diskurstheoretischer Blick auf Gegennarrative in der Islamismusprävention“

Ein Zwischenbericht aus dem Projekt Countering Digital Dominance erschien jüngst als CoRE-Report.

Sindyan Qasem und Marcel Klapp stellen sogenannte Gegennarrative (abgeleitet von engl., counter narrative) als oft geforderten und scheinbar essentiellen Bestandteil von Islamismusprävention in den Mittelpunkt ihres Interesses. Das Ziel ist dabei eine Verkomplizierung des gängigen Verständnisses von Gegennarrativen als gemeinhin attraktive und überzeugungskräftige Kommunikationsmittel im Einsatz gegen islamistische Propaganda. Qasem und Klapp beschreiben vielmehr in Rückgriff auf erzähl- und diskurstheoretische Ausführungen, inwiefern Gegennarrative stets hegemoniale Ordnungsversuche konstituieren und wie infolgedessen teilweise Ausschlussmechanismen bedient und Wertekämpfe postuliert werden.

Bericht

 

Was ist CoRE?

Das Hauptaugenmerk des Connecting Research on Extremism (CoRE) Nordrhein-Westfalen (NRW) Netzwerks liegt besonders auf dem Phänomen des extremistischen Salafismus und der Radikalisierung, aber schließt seit Kurzem auch die Forschung zu anderen Bereichen des politischen Extremismus ein. Etwas genauer heißt das, dieses Netzwerk hat erstens zum Ziel, die bestehende Expertise und Kompetenz aus Wissenschaft und Praxis für NRW nutzbar zu machen. Zweitens geht es darum, Forschungserkenntnisse zusammenzutragen, Wissenslücken zu identifizieren, Forschungsvorhaben anzustoßen und drittens, soll die Theorie-Praxis-Brücke innovativ erschlossen werden, damit alle von den Erkenntnissen innovativ profitieren.

Hierfür werden die Akteure vernetzt, bei denen sich die Wissenschaft, Politik sowie Praxisakteure austauschen. Für diesen Zweck werden die Kompetenzen so kombiniert, dass die Wissenschaft, Politik und der Praxisexperte miteinander agieren und voneinander profitieren. Das Ziel ist es, den Wissenschafts-Praxis-Transfer zu unterstützen und dadurch auch zu bestärken.

Das CoRE Netzwerk wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft in NRW.

Quelle: http://www.uni-bielefeld.de/(de)/ikg/core/ubersicht.html

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WWU Logo

ReCoin ©2018. All rights Reserved.

Impressum & Datenschutz